*
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Definition: In Österreich wird die komplementäre Medizin auf Ärztekammer-ebene überwacht und die jeweiligen Ausbildungen mit Diplomen anerkannt. In der Folge ist eine ständige Weiterbildung verpflichtend. Die meisten Methoden beziehen sich bei ihren Erklärungsmustern meistens auf das Grundsystem nach Pischinger. Der wesentliche Vorteil ist das Prinzip "primum nihil nocere" - in erster Linie nicht zu schaden! - womit man das sanfte Heilen ohne Nebenwirkungen meint. Es werden hauptsächlich die körpereigenen Heilkräfte aktiviert. In unserer Ordination werden folgen von der Ärztekammer anerkannte komplementärmedizinische Methoden ständig angewendet:

Akupunktur: Ist die älteste aus dem fernen Osten kommende erfahrungsmedizinische Methode! Das Chi - Lebensenergie fließt in bestimmten Leitbahnen, welche oftmals spontan von Schmerzpatienten beschrieben werden. Die ehernen Lebensregeln werden in den fünf Elementen und deren Verhältnis zueinander beschrieben. Durch den medizinischen Muskeltest (FMD) lassen sich die jeweils effizienten Akupunkturpunkte bestimmen und bringen nach drei bis fünf Sitzungen mit höchstens 3 - 5 Nadeln den möglichen Erfolg! Ich benötige vor allem die Ohrakupunktur zur Suchtentwöhnung und Allergiebehandlung. Der akute "Hexenschuss" und chronische Nebenhöhlenprobleme sind gut mit Akupunktur zu therapieren.

Neuraltherapie: Wurde von den Brüdern Huneke im 19ten Jahrhundert begründet, die Ihre Schwerster nach einer Injektion eines Neuraltherapeutikums, dauerhaft von Migräne heilen konnten. Hier wird gelehrt warum Narben, die wesentliche Akupunkturmeridiane durchschneiden, die Ursache von Schmerzen darstellen können. Die Definition eines Herdes ist ebenfalls wichtig, um zu wissen warum ein wurzelbehandelter Zahn zum Ausgangspunkt von weit entfernten Beschwerden werden kann. Mit dem medizinischen Muskeltest finde ich den Herd und bestimme das verträgliche Lokalanästhetikum! 

Sportmedizin: Das Kreislauftraining und damit die regelmäßige Bewegung sind wohl eines der stärksten Heilmittel unserer Zeit! Dabei gilt es gerade wegen des ständig zunehmenden Bewegungs-mangels die ehernen Gesetzmäßigkeiten der Trainingslehre bei der Beratung und Überwachung zu berücksichtigen! Die Laktatleistungsdiagnostik mit dem Herzfrequenzgesteuerten Training bildet eine wichtige Säule unserer täglichen Praxis. Als staatlich geprüfter Trainer und sehr aktiver Sportler verfüge ich über ein großes Repertoir an Beratungsmöglichkeiten. (weiter Infos siehe Link: Sportmedizin)

Manuelle Medizin: Wer hat noch nie die Erfahrung gemacht, dass durch falsches Heben es plötzlich zu einer Bewegungseinschränkung in der Wirbelsäule oder den Kreuzdarmbeingelenken kommen kann. Durch das Röntgenbild kann dies nicht diagnostiziert werden, aber in der Bewegungsanalyse und den vom erfahrenen Therapeuten gefühlten Muskelverspannungen kann die "Verrenkung" genau gefunden werden. Im Zweifelsfall hlift der Muskeltest die genaue Wirbelebene zu finden. Mit Handgriffen wird dann die Beweglichkeit wiederhergestellt und die Muskelverspannung aufgelöst. Wenn jemand die schnellen Handgrifftechniken nicht toleriert, dann sind weiche schonende Ausweichmöglichkeiten gegeben. 

Orthomolekulare Medizin: Ist die Lehre von den lebenswichtigen Nährstoffen für den menschlichen Organismus. Der große Vorteil ist der meistens harmlose Einsatz in der täglichen Praxis mit dem häufigen Erfolg von dauerhaften Heilungen ohne Nebenwirkung. Für viele Mineralien gibt es inzwischen sehr sinnvolle Blutanalysen, um deren Mangel fest zustellen. In welcher Zubereitungsform es der jeweilige Patient am besten verträgt lässt sich über den medizinischen Muskeltest (FMD) ideal bestimmen. Wir verwenden fast nur Reinstoffpräparate, damit keine Allergien verursacht werden.

Phytotherapie: Ist die uralte Lehre von der Pflanzenheilkunde. Durch die individuellen Muskeltests konnten alte Pflanzen- oder Teemischungen - Tinkturen wiederendeckt  werden. Der Vorteil ist die einfache Handhabung und die wunderbare Akzeptanz in der Anwendung durch den Patienten. Sie spüren meistens auch selbst, wann das Mittel nicht mehr wirkt! Nach dem Motto: Für jedes Leiden ist eine Pflanze gewachsen! Daher sind für die erfolgreiche Umsetzung dieses wertvollen Wissens entsprechende Testsätze erforderlich!

F.X. Mayr Medizin: Franz Xaver Mayr beschrieb die idealen Bauchmaße und die gesundheitlichen Auswirkungen von Fastenkuren auf den Organismus. Niemand ist so gesund, dass er nicht durch zeitweisen Verzicht auf Nahrung nicht noch gesünder werden könnte! Weiter wurden die drei S in der Mayr-Medizin definiert: Säuberung des Darmes, Schulung des Patienten und Schonung des Darmes durch monotone Essensgewohnheiten. Zuletzt kam ein viertes S dazu und zwar die Substitution von Nährstoffen nach den Gesetzmäßigkeiten der orthomolekularen Medizin.

Funktionelle Myodiagnostik ist die Methode, welche entscheidend hilft das Wissen aller anderen Methoden und auch der Schulmedizin effizient am jeweiligen Patienten umzusetzen!!  Mehr siehe Funktionelle Myodiagnostik 

 

 

 

Gabriel Hribar

designed by Hribar ISC  office@hribarisc.at  2007

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail